29. Juli 2009

Barrierefreiheit: Klarer Auftrag zu handeln!

Alle Inklusive Logo

Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein diskutiert

Die Herstellung von Barrierefreiheit müsse viel stärker als bisher berücksichtigt werden, waren sich die Redner im schleswig-holsteinischen Landtag einig. Und stimmten damit grundsätzlich den Forderungen des Landesbeauftragten Ulrich Hase zu.

Es geht um Barrierefreiheit bei Bus und Bahn, beim Wohnen und in der Freizeit. Aber auch auf dem Arbeitsmarkt und in der Informationstechnologie. Internetseiten müssen barrierefrei gestaltet sein, so dass sie für alle zugänglich und nutzbar sind.

Um Inklusion – das selbstverständliche Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung – zu ermöglichen, brauche man eine barrierefreie Umgebung, so Heiner Garg (FDP). Er kritisiert, dass auch bei öffentlichen Neubauten Vorgaben zur barrierefreien Gestaltung nicht oder nur unzureichend umgesetzt würden.

25. Juli 2009

Uni-Abschluss mit Down-Syndrom

Alle Inklusive Logo

Der Spanier Pablo Pineda schafft als erster Europäer einen Universitätsabschluss mit Down-Syndrom. Jetzt ist er Lehrer.

21. Juli 2009

Die Flensburger Zeitung “offen”

“offene Grenze”, Covergestaltung der Zeitung Offen von Monika Riemer

Logo für Leichte Sprache

Die Zeitung “offen” wird geschrieben und gestaltet von den BesucherInnen der Begegnungsstätte der Lebenshilfe Flensburg.

Die aktuelle Ausgabe Nr. 9 berichtet über den Frauentag, den Männertag und auch über das Frauenseminar in Rendsburg.

Zur Zeit gibt es die Zeitung nur im Printformat. Eine Homepage ist geplant.

“offen” erscheint 4 Mal im Jahr. Sie kann über die Lebenshilfe Flensburg bezogen werden.

16. Juli 2009

“Was ist Politik?” – Lebenshilfe Schleswig-Holstein gibt neue Broschüre in Leichter Sprache heraus

Aktuelle Logo Lebenshilfe-SH

Logo für Leichte Sprache

In der Politik werden wichtige Entscheidungen getroffen. Für alle Menschen.

Politik geht also alle Menschen an. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst Titelbild Broschuere Was ist Politik?viele Menschen in der Politik mitreden und sich einmischen. Und ihre Interessen dort selbst vertreten.

Die Lebenshilfe möchte besonders Menschen mit Behinderung dabei unterstützen, sich auch in der Politik selbst zu vertreten.
In der neuen Broschüre “Was ist Politik?” finden Sie deshalb viele Informationen über Politik. Und wie man dort mitreden und mitmachen kann.

Die Lebenshilfe Schleswig-Holstein hat das Projekt “Inklusionsbüro”. Die Broschüre ist in diesem Projekt geschrieben worden.

Sie können die Broschüre hier herunterladen: Broschuere Was ist Politik (pdf, 4 MB)

16. Juli 2009

Neues Webportal einfach-teilhaben.de

Logo Einfach teilhaben

Einfach, übersichtlich, dreisprachig

Barrierefreiheit in allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu verwirklichen ist zentrale Forderung der UN-Konvention. Dies gilt nicht nur für die bebaute Umgebung, sondern auch für den Zugang und die Nutzbarkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Das neue Webportal www.einfach-teilhaben.de bündelt Informationen zum Thema Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung, ihren Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen und präsentiert sie zeitgemäß und barrierefrei.

15. Juli 2009

In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?

Die Gesellschafter - Gleiches Recht für alle

Projektvorstellung dieGesellschafter.de

Das Gesellschafter Projekt bietet Interessierten die Möglichkeit der Diskussion, Vernetzung und des Engagements. Mit über eine Million Besucherinnen und Besucher und über 85.000 Beiträgen seit Start des Projekts im März 2006 ist die Internetseite stark nachgefragt.

Das Projekt möchte die Meinungsbildung fördern und der Zivilgesellschaft ein Instrument gemeinsamer Bewusstseinsbildung bieten. Sowohl in online wie auch in offline Medien.

14. Juli 2009

EKN-Cup 2009 – Alle in einem Boot

Alle in einem Boot

Brücke Neumünster gGmbH Logo

geschrieben von Rainer Holsten

Die Brücke Neumünster betreibt den Drachenbootsport seit 2005 als Betriebssport und ist, vertreten durch ihre beiden Trainer Michael Asmus und Rainer Holsten, Mitglied beim Ersten Kanuklub Neumünster. Dort trainiert unsere Mannschaft regelmäßig.

Für die teilnehmenden KlientInnen und MitarbeiterInnen galt auch beim EKN-Cup 2009 auf dem Einfelder See in Neumünster das im Holsteinischen Courier vom 06.07.2009 veröffentlichte Motto:

Viel Lachen im Drachen

10. Juli 2009

Neue “Lebenshilfe Ostholstein News” erschienen

Lebenshilfe Logo Bundesvereinigung

Die Juliausgabe “Lebenshilfe Ostholstein News” ist erschienen.

Auf acht gedruckten Seiten informiert die Lebenshilfe Ostholstein e.V. über Neuigkeiten aus Gesellschaft und Kultur und stellt Reise- und Freizeitangebote in Ostholstein vor.

6. Juli 2009

Broschüre zur Barrierefreiheit

Broschüre Barrierefreiheit

Landesbeauftragter bringt Informationsheft zur Barrierefreiheit heraus.

Die Broschüre vermittelt eine Orientierungshilfe für alle, die sich einen ersten Überblick zu den unterschiedlichen Aspekten der Barrierefreiheit verschaffen wollen und Anlaufstellen zur Beratung suchen.

2. Juli 2009

Forderung nach Inklusion – 3. Tätigkeitsbericht vorgestellt

Dr. Hase

Logo Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung für Schleswig-Holstein

Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein Ulrich Hase hat seinen dritten und gleichzeitig letzten Bericht unter dem Dach der Landesregierung vorgelegt.

Der aktuelle Tätigkeitsbericht reicht von 2005 bis 2008. Auf 124 Seiten berichtet der Landesbeauftragte über zentrale Themen wie Arbeit, Barrierefreiheit, Tourismus, Schul- und Sozialpolitik. Insbesondere die Schaffung von umfassender Barrierefreiheit und die Verinnerlichung des Inklusionskonzepts ist ein wichtiges Ziel seiner Arbeit.

Denn Inklusion - die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen – kann sich nur dann vollziehen, wenn alle Mitglieder der Gesellschaft das Konzept verinnerlicht haben und es umsetzen.

1. Juli 2009

Materialien zur Politik für Menschen mit Behinderung: Band 9 und 10 erschienen

Logo MSGF

Zwei neue Ausgaben aus der Reihe Materialien zur Politik für Menschen mit Behinderung sind vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend und Senioren des Landes Schleswig-Holstein herausgegeben worden.

29. Mai 2009

Arbeitskreis Selbstbestimmte Assistenz – www.lvkm-sh.de

Logo LVKMGeschrieben von Angelika Köster-Krohn

Nächster Termin: Dienstag, 14.07.2009, 15.30 – 17.30 Uhr
Ort: Klöndeel im Bürgerhaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 69, 24119 Kronshagen
Thema: Erfahrungsaustausch

Der Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Schleswig-Holstein e.V. setzt sich verstärkt dafür ein, das Modell der Selbstbestimmten Assistenz in Schleswig-Holstein umzusetzen. Bei diesem Modell treten die Menschen mit Behinderung als Arbeitgeber auf: Sie stellen ihre Assistenten selbst ein, leiten sie an und verwalten auch ihren kleinen Assistenzbetrieb selbst. Die Kosten für dieses Modell übernimmt das Sozialamt oder andere Kostenträger.

20. Mai 2009

2. Fachtag der europäischen Akademie für Inklusion

Ibaf LogoAus dem Einladungstext: