Alle inklusive
7. März 2017

Gutachten des MSB zum Übergang Schule – Beruf (ÜSB)

csm_wheelchair-1230101_1920_78e0e936db

Das Ministerium für Schule und Berufsbildung (MSB) des Landes Schleswig-Holstein hat am 03. März 2017 die Ergebnisse des „Gutachtens zum Übergang Schule-Beruf in Schleswig-Holstein – unter besonderer Berücksichtigung der Inklusion von Menschen mit Benachteiligungen und Behinderungen“ vorgestellt. Erstellt wurde das Gutachten vom renommierten „Übergangssystem-Forscher“ Prof. Dr. Martin Baethge und seinem Team des Soziologischen Forschungsinstituts (SOFI) der Georg-August-Universität Göttingen. Dass die Fokussierung des Gutachtens auf die Frage der Inklusion im ÜSB-Bereich besonders notwendig ist, zeigte der Befund der Forscher, dass die Problematik, vom Übergangssystem erfasst zu werden, für Jugendliche ohne Ersten allgemeinbildenden Abschluss (ESA) bzw. nach Förderschulabschluss in den vergangenen Jahren weiter gestiegen ist. Die Frage des Übergangs von der Schule in den Beruf konzentriere sich also immer mehr auf die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf, so Baethge bei der Veranstaltung zur Vorstellung der Studie am vergangenen Freitag.

  • Weitere Informationen finden Sie hier und hier

Comments are closed.