Alle inklusive
13. Februar 2017

Friedrich-Ebert-Stiftung informiert zum Stand der inklusiven Bildung

13172-1_Seite_1

Im November letzten Jahres diskutierte die Friedrich-Ebert-Stiftung in Neumünster Stand und Perspektiven der inklusiven Bildung in Schleswig-Holstein. Neben zahlreichen Praktiker_innen nahmen an unserer Konferenz auch Britta Ernst, Ministerin für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein, Astrid Henke, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, oder Prof. Dr. Anne-Dore Stein, Evangelische Hochschule Darmstadt, teil.

Das zusammenfassende E-Paper finden Sie hier.

Auf der Seite der Friedrich-Ebert-Stiftung können Sie weitere Länderberichte und Konferenzdokumentationen einsehen.

Das Projektteam der FES freut sich über Ihr Feedback und beantwortet gerne weitere Fragen. Hierzu sprechen Sie bitte Marion Stichler an: Marion.Stichler@fes.de
Friedrich-Ebert-Stiftung
Tel. 040-325 874 22
hamburg@fes.de
www.julius-leber-forum.de

Comments are closed.