26. März 2019

10 Jahre UN-BRK: Viel bewegt, viel zu bewegen

Seit nunmehr einer Dekade gilt für Deutschland das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Teilhabe und Inklusion in allen Lebensbereichen sind die erstrebenswerten Ziele der UN-BRK. 

Zwischenfazit: In den vergangenen 10 Jahren hat sich in der Bundesrepublik vieles zum Besseren verändert, auch das Bild von Menschen mit Behinderung und die Definition des Behinderungsbegriffs haben sich gewandelt. Dennoch gibt es in vielen Bereichen weiteren Optimierungs- und Veränderungsbedarf.

Die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte zieht mit einem aktuellen Bericht  Zwischenbilanz: 

"Fakt ist: Nur ein Teil von Politik und Gesellschaft nimmt den Auftrag der UN-BRK bislang an und setzt ihn praktisch um, während andere gesellschaftliche Kräfte absichtlich oder unabsichtlich dem Ziel einer inklusiven Gesellschaft entgegenwirken. Die Bilanz fällt also gemischt aus."
 

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.

Zur Leichten Sprache