9. Oktober 2018  bis   2. Februar 2019 | Kiel

Institut für Leichte Sprache startet Modulfortbildung

Das Institut für Leichte Sprache bietet ab Oktober 2018 eine erste modulare Fortbildung an:

"Leichte Sprache: Informationen verständlich vermitteln, Teilhabe ermöglichen."

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden nicht nur die Grundlagen und die Bedeutung der Leichten Sprache vermittelt. Auch historische und wissenschaftlichen Hintergründen sowie aktuellen Diskussionen und Entwicklungen werden ihnen näher gebracht. Ebenso werden die Regeln der Leichten Sprache erarbeitet und in Übungen vertieft. Im Anschluss an die Fortbildung sind die TeilnehmerInnen in der Lage, eigene Texte in Leichter Sprache zu verfassen und das Konzept im beruflichen wie privaten Umfeld professionell zur Anwendung zu bringen.

Eine Besonderheit der Modulfortbildung ist die Kooperation mit dem Institut für inklusive Bildung. Bildungsfachkräfte gewähren einen wichtigen und seltenen Einblick in die Lebens- und Lesewirklichkeit der Zielgruppe.
In einer anschließenden Diskussionsrunde haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich mit den Bildungsfachkräften auszutauschen.
 

Weitere Informationen zur Fortbildung im Netz.

Anmeldungen sind ab sofort möglich:
Wilko Huper, Koordinator
0431 66 11 8 30
huper@lebenshilfe-sh.de

Ansprechperson

Wilko Huper

Koordinator Leichte Sprache & Öffentlichkeitsarbeit

 

Kehdenstraße 2-10

24103  Kiel

Tel.: 0431-66118-30

Fax: 0431-66118-40

E-Mail: huper@lebenshilfe-sh.de

 


Zur Leichten Sprache